Scharfe Schokocrossies

Meine Freundin Gabi brachte diese Schokocrossies einmal zum Kaffee mit. Leider waren sie damals so scharf, dass sie sich mein Mann und Gabi alleine teilen konnten. Seither mache ich mir nach ihrem Grundrezept eine Variante für süße Softies, wie mich…. Hier zunächst Gabis Rezept:

200gr. Schokolade: von Vollmilch bis 100% Kakao geht alles –> * Meine zuckerfreie Variante siehe unten

–> im Wasserbad zergehen lassen. Auf niedriger Flamme (4) geht es auch ohne Wasserbad.

10gr. Butter + 60gr. gehackte Mandeln in einer Pfanne goldbraun rösten und etwas abkühlen lassen.

+ 1 Päckchen Vanillezucker oder * Alternativen ohne Zucker siehe unten

60gr. Cornflakes + 1gerstrichener Teel. Cayennepfeffer oder Chilipulver

–> mit den Mandeln zusammen in die flüssige Schokolade rühren

Dann die Masse mit zwei Teel. in kleine Papierförmchen geben und an einem kühlen Ort erkalten lassen.

Meine Variante ohne Zucker:

100 gr Kakaobutter + 10-20gr. Butterschmalz oder Ghee (oder vegan 10-20 gr. Kokosöl) + 2 Eßl. qualitativ hochwertiges Kakaopulver. Mein Lieblingskakao ist der Peru Kakao von Naturana. Ich hole ihn im Biosupermarkt. Es gibt auch gute Kakaos im Weltladen und im Reformhaus.

Statt gerösteten Mandeln gehen auch Haselnüsse und geröstete Sonnenblumenkerne, statt Cornflakes gehen Flocken aus Hirse / Buchweizen / Hafer ….

Für die Süße ohne Zucker: Eine Messerspitze Vanillepulver, Rosinen, klein geschnittene Datteln oder Feigen, etwas Honig u.v.m.