8 Regeln für mein MenschSein

Ich denke, rede und handle so, wie ich möchte, dass mir andere begegnen.

Ich weiß, ich werde an diesen Regeln immer wieder scheitern. Solange dies aber nicht vorsätzlich geschieht, sind Rückfälle Teil meines Weges hin zur Verwirklichung einer Kraft, die mein Leben und unser Miteinander positiv verändern kann.

  1. Ich gehe achtsam mit der Erde und ihren Lebewesen um und versuche die Verschwendung ihrer Ressourcen zu vermeiden.
  2. Ich gehe auch achtsam mit mir selber um, ernähre meinen Körper gesund und plane Erholungsphasen ein. Ich vermeide es Aufgaben anzunehmen, die mich überfordern oder mir meine Lebensfreude rauben würden. Denn das macht mich wütend. Ich übe deshalb Aufgaben zu delegieren.
  3. Ich benenne meine Konflikte, Kränkungen und Schuld, damit sie geklärt werden. Wird mir ein Gespräch darüber verweigert, reflektiere ich allein den Anteil in mir, der am Entstehen beteiligt war.
  4. Ich stehe zu meinen Bedürfnissen und akzeptiere die der anderen. Ich toleriere andere Meinungen und Lebensentwürfe, auch wenn ihre Ethik und Werte mein L*eben negativ beeinflussen können. In diesem Fall meide ich jedoch ihre Gegenwart und entziehe ihnen meine Aufmerksamkeit und Kraft.
  5. Denn ich allein trage die Verantwortung für alle meine Entscheidungen und Erfahrungen.
  6. Keep your room clean! wünschte sich eine Freundin immer von ihren Kindern. Auch ich versuche in meiner Seele Ordnung zu halten, wie auch an den Orten, an denen ich l°ebe und arbeite.
  7. Ich habe mich deshalb, auch vor mir selbst, zur Ehrlichkeit verpflichtet. Wenn meine Ehrlichkeit mein Gegenüber jedoch verletzen würde, schweige ich oder suche nach kreativen Ausweichmanövern.
  8. Ich bin bemüht meine Vereinbarungen & Versprechen einzuhalten. Auch ein Handschlag ist für mich verbindlich. Ich betrüge nicht, bezahle meine Rechnungen und Steuern pünktlich, obwohl es mich ärgert, wie respektlos sie gegenüber uns, die wir sie erarbeitet haben, oft verschwendet werden.

 

Von | 2019-01-11T19:13:50+00:00 10. Oktober 2018|Achtsamkeit, KraftRaum|Kommentare deaktiviert für 8 Regeln für mein MenschSein